Matthias Meisner

Matthias Meisner

Matthias Meisner, Jahrgang 1961, ist Journalist und Autor. In den 90er Jahren war er dpa-Büroleiter in Dresden und Bonner Korrespondent der Sächsischen Zeitung. Von 1999 bis 2020 schrieb er als Redakteur beim Berliner Tagesspiegel, seither freiberuflich tätig. Ko-Herausgeber mehrerer Bücher, zuletzt „Unter Sachsen“, „Ständige Ausreise“ und „Extreme Sicherheit“. Im April 2021 erschien im Herder-Verlag, gemeinsam herausgegeben mit Heike Kleffner, das Buch „Fehlender Mindestabstand – Die Coronakrise und die Netzwerke der Demokratiefeinde“.

Foto: Dora Meisner


Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Fördermitglied könnt Ihr uns dauerhaft unterstützen.

Jetzt Fördermitglied werden!