Ukrainekonvoi & Medizintransporte

Ukrainekonvoi & Medizintransporte

Einen Tag nach Kriegsbeginn in der Ukraine, am 25.02.2022 startete unser erster Hilfskonvoi mit fünf privaten Fahrzeugen in Richtung slowakisch-ukrainische Grenze. Gemeinsam mit verschiedenen Institutionen und Privatpersonen konnten wir mehr als 5000 Menschen auf ihrem Weg in Sicherheit begleiten. Zeitgleich begannen unsere ersten Medizintransporte an ukrainische Krankenhäuser. Kriegsbedingt existiert ein Versorgungsengpass an unterschiedlichsten Medikamenten und medizinischem Material, vor allem in der Mitte und im Osten des Landes.

IMG_4253-1

„Es ist einfach noch nicht vorbei“

Im Gespräch mit Hermine Poschmann über den Medikamententransport nach Kiew.

header1

Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine

Das alles war nur möglich durch das großartige Engagement unserer Freiwilligen

220512_MLL_Medi_Konvoi2_0167

Nächste Lieferung von Medikamenten in die Ukraine

Am vergangenen Dienstag sind wir mit zwei Transportern in Dresden gestartet.

O40C3504header

#UkraineKonvoi FAQ

#UkraineKonvoi FAQ

220511_MLL_Medi_Konvoi2_0080

Hilfe für Menschen in der Ukraine

Wir haben uns entschlossen, einen kleinen Konvoi an die slowakisch-ukrainische Grenze zu entsenden.

Newsletter

Kontakt

MISSION LIFELINE e.V.
Riesaer Str. 32 
01127 Dresden


E-Mail: info@mission-lifeline.de
Presseanfragen Hier Klicken


Telefon: +49 351 84717152 
Mo-Fr von 9:00 bis 14:00 Uhr

SOCIAL MEDIA

Kontodaten

MISSION LIFELINE e.V

IBAN: DE56 4306 0967 1234 0600 00 
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank

Ansprechpartner*in für Ihre Spende

anja.barthel@mission-lifeline.de

sabine.loch@mission-lifeline.de

Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Fördermitglied könnt Ihr uns dauerhaft unterstützen.

Jetzt Fördermitglied werden!