Im Vordergrund das Rihp mit Mitarbeiterinnen von Mission Lifeline im Hintergrund die Rise Above

Über uns

Über uns

Weil jedes Leben zählt.

Jeden Tag riskieren Menschen ihr Leben, weil sie aus ihrer Heimat fliehen müssen. Sie ertrinken im Mittelmeer. Sie frieren in Wäldern an der europäischen Außengrenze. Sie hausen wie Gefangene in unmenschlichen Lagern – vergessen und verloren.
Wir nehmen das nicht hin. Es ist nicht nur ein Gebot der Menschlichkeit – es ist im internationalen Recht verankert, Menschen aus Seenot, aus Kriegsgefahr, aus Gefahr für Leib und Leben zu retten. Wo Staaten versagen, müssen wir handeln. Deshalb haben wir 2016 MISSION LIFELINE gegründet.
Ob zu Wasser oder an Land, ob im Mittelmeer, in Afghanistan oder der Ukraine – wir tun, was wir können: Wir retten Menschenleben.

Unser Team

Mitarbeiter:innen von Mission Lifeline

Unterstütze uns dabei – durch deine Spende, einer Mitgliedschaft, als Partnerin oder Partner oder als Teammitglied.

Unsere Vereinssatzung findest du hier.

Axel Steier – Gründer und Sprecher von MISSION LIFELINE

Bild von Axel Steier

Um Menschen in Seenot zu retten, hat der Rettungsassistent Axel Steier MISSION LIFELINE gegründet.

Der studierte Soziologe aus Dresden hatte im Herbst 2015 gemeinsam mit Freund*innen begonnen, Menschen auf der Balkanroute zu versorgen und sie in ihrer Notlage zu unterstützen. In regelmäßigen Abständen fuhren die engagierten Dresdner*innen erst nach Serbien und dann bis nach Griechenland, verteilten dort Spenden und Lebensmittel. Nachdem die EU-Staaten im März 2016 die Balkanroute geschlossen und die Menschen in ihrer Verzweiflung begonnen hatten, den gefährlichen Weg über das Mittelmeer zu nehmen, gründete Axel Steier zusammen mit Sascha Pietsch den Verein MISSION LIFELINE. Heute ist er Vorsitzender und Sprecher des Vereins.

Hier Erfährst du mehr über unsere Arbeit

s386s9xa3vxwpq18220220516174515

MISSION LIFELINE ermöglicht neue große Unterkunft in Odessa

Millionen Menschen wurden durch den Krieg aus ihrer Heimat vertrieben. Allein aus den Regionen Kherson und Saporischschja leben Zehntausende jetzt in Odessa.

IMG_4888

MISSION LIFELINE – Ganz nah an den Menschen in Odessa

Die Nachrichten aus dem Krieg in der Ukraine vergessen meist die Menschen, die dort unter den fürchterlichen Umständen leben müssen.

DSC05228website

Klagen auf Aufnahmezusage

Die Bundesregierung muss gezwungen werden, Ortskräfte zu retten!

DSC_0818-Kopie

Für mich ist das einfach eine Selbstverständlichkeit.

Im Gespräch mit Anja Barthel über ihre Motivation und Arbeit als Fundraiserin

MY-Rise-Above

Endlich! RISE ABOVE hat angelegt

Heute Morgen dann durften wir endlich in Reggio Calabria einlaufen.

Newsletter

Kontakt

MISSION LIFELINE e.V.
Riesaer Str. 32 
01127 Dresden


E-Mail: info@mission-lifeline.de
Presseanfragen Hier Klicken


SOCIAL MEDIA

Kontodaten

MISSION LIFELINE e.V

IBAN: DE56 4306 0967 1234 0600 00 
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank

Ansprechpartner*in für Ihre Spende

anja.barthel@mission-lifeline.de

sabine.loch@mission-lifeline.de

Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Dauerspender*in könnt Ihr uns nachhaltig unterstützen.

Jetzt Dauerspender*in werden!