Afghan lives matter

Afghan lives matter

18. November 2021

Als eine in der Öffentlichkeit stehende Flüchtlingshilfsorganisation erreichten auch uns nach dem plötzlichen Abzug der  internationalen Truppen aus Afghanistan binnen weniger Wochen tausende E-Mails, Direktnachrichten und Anrufe mit verzweifelten Hilferufen aus dem ganzen Land. Unser eigentlich auf Seenotrettung spezialisiertes Team beantwortete über Wochen rund um die Uhr Anfragen, versuchte zu vermitteln, zu beraten und wie auch immer zu helfen. Inzwischen sind Monate vergangen. Die Augenzeugenberichte und Dokumente, die uns vorliegen, zeigen, dass die Furcht tausender Afghan:innen vor einem Genozid durch die Taliban begründet ist. Dennoch schränkt die geschäftsführende Bundesregierung die Möglichkeiten zur Flucht in Kooperation mit den Anrainerstaaten Afghanistans seit den dramatischen Szenen am Kabuler Flughafen immer weiter ein.

Das Versprechen, möglichst viele Menschen, für die Deutschland Verantwortung trägt, zu retten, hat sich für viele zurückgelassenen Ortskräfte und deren Familien, für Journalist: innen und Menschenrechtsaktivist: innen als leere Phrase erwiesen. Doch wir ziehen uns nicht einfach zurück, wenn Menschen Hilfe brauchen. Wir werden weiter versuchen, so vielen gefährdeten Menschen mit Aufnahmezusagen von Deutschland wie möglich die Ausreise aus Afghanistan zu ermöglichen –  weil jedes Leben zählt! Einige Geschichten von Menschen, denen wir helfen bzw. geholfen haben, erzählen wir Euch hier.

Die Zurückgelassenen
Teil 1: Der Musiker
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 2: Der Kameramann, sein Bruder und ihre toten Geschwister
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 3: Neun Jahre Morddrohungen
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 4: Grünes Licht, rotes Licht
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 5: Teppiche, Erinnerungen und die vergessenen Knarren – die Ladenbetreiber des deutschen Camps
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 6: Flucht ohne Ziel
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 7: Mittellos und vogelfrei
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 8: Der Fluglotse
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 9: Gemeinsam stark
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 10: Der Reporter
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 11: Der Fahrer
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 12: Der Übersetzer
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 13: Die 26 Vergessenen
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 14: Die Polizistin
Weiterlesen

Die Zurückgelassenen
Teil 15: Der Künstler
Weiterlesen

Die Taliban haben nach uns gesucht
Die Todesangst kam meistens mit dem Motorrad. „Damit waren die Taliban immer unterwegs“….
Weiterlesen

Afghanistan – wir ziehen uns nicht zurück.
Der Abzug der internationalen Truppen aus Afghanistan und die Übernahme der Macht durch die Taliban
Weiterlesen

Wie Basir zweimal vor den Taliban floh
Basir weiß, wie es sich anfühlt, wenn einem die Freiheit innerhalb von einer Sekunde…
Weiterlesen

Mustafa im Niemandsland
Tagsüber ist es warm im Osten Afghanistans. Aber sobald es dunkel wird, schützt nicht…
Weiterlesen

Marwa – gerettet!
Marwa Sohrabi war noch ein kleines Mädchen, als die Taliban zuletzt an der Macht…
Weiterlesen

Kuchenreste, die nach Freiheit schmecken
Zwei Betten, zwei Koffer. Zwölf Quadratmeter. Ein Hotelbad. Das ist jetzt das Leben…
Weiterlesen

Afghanistan – Flucht über den Landweg
Torcham – der Ort, an dem sich Menschenmassen in die Freiheit drücken…
Weiterlesen

Die Taliban haben nach uns gesucht
Die Todesangst kam meistens mit dem Motorrad. „Damit waren die Taliban immer unterwegs“….
Weiterlesen

Fotos: Achim Schmidt

Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Fördermitglied könnt Ihr uns dauerhaft unterstützen.

Jetzt Fördermitglied werden!