FÜR FRITZCHEN MERZ

FÜR FRITZCHEN MERZ

12. Januar 2023

Gedicht von Thomas Gsella

FÜR FRITZCHEN MERZ

Weil nicht jeder Mann von Rang ist,
Demʾs im Niederen gefällt:
Schön, wenn der, der nur zu lang ist,
Sich für einen Großen hält!

Wie erlaucht er Geister reitet!
Wie er sich im Schatten sonnt!
Wie versiert ihm Welt entgleitet!
Doch, das nenne ich gekonnt.

Wie er sich in rechten Nischen
Aalt und sie zu seinen macht:
Einmal so im Trüben fischen!
Einmal so schön ausgelacht!

Foto: Tom Hinter

Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Dauerspender*in könnt Ihr uns nachhaltig unterstützen.

Jetzt Dauerspender*in werden!