FAQ

FAQ

MISSION LIFELINE finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Stiftungsgelder, wobei jeder einzelne Euro für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Rettungsmissionen eingesetzt wird. Die Crewmitglieder arbeiten meist ehrenamtlich – doch die Ausrüstung und Organisation kosten Geld: das Gehalt der Angestellten, der Unterhalt des Schiffs, die medizinische Ausstattung, der Treibstoff, die Liegegebühren, die Nahrungsmittel für die Geretteten… Jeder Euro hilft uns dabei, Leben zu retten.

Mit einer regelmäßigen Spende unterstützt du die Arbeit von MISSION LIFELINE langfristig und hilfst uns dabei, unsere zukünftigen Einsätze planen und finanziell absichern zu können. Euer langer Atem sorgt gleichzeitig dafür, dass MISSION LIFELINE auch spontan auf zukünftige Krisensituationen reagieren kann. Eure Dauerspende hilft uns dabei, auf humanitäre Krisen reagieren zu können, noch bevor die ersten Spenden eingegangenen sind.
Weitere Informationen zu Dauerspenden

Deine Spende ist steuerlich absetzbar. Aus Kostengründen versenden wir Zuwendungsbescheinigungen ab jährlichen Spenden von 300 Euro. Für Spenden unter 300 Euro genügt dein Überweisungsbeleg als Nachweis beim Finanzamt (§50 Abs. 4 Nr. 2 Buchst. b EStDV), der gemeinsam mit dem vereinfachten Spendennachweis (PDF) eingereicht werden kann.
Wir versenden die Spendenquittung ressourcenschonend per E-Mail. Wenn du deine Quittung lieber per Post bekommen möchtest, sende uns bitte eine E-Mail an fundraising@mission-lifeline.de

Ab 300 € erhältst du bei Einzelspenden von uns automatisch eine Spendenquittung innerhalb von acht Wochen.
Fördermitglieder und Dauerspender*innen erhalten automatisch im 1. Quartal des Folgejahres eine Spendenquittung über alle im Kalenderjahr getätigten Spenden. Solltest du deine Spendenquittung früher benötigen, wende dich bitte per E-Mail an fundraising@mission-lifeline.de

Es ist uns rechtlich leider nicht erlaubt, Sammlungen zu quittieren. Wenn du selbst auch bei deiner Sammlung etwas gespendet hast, stellen wir dir darüber natürlich gern eine Quittung aus.

Für Spenden, die über Facebook getätigt werden, können wir dir leider keine Spendenquittung ausstellen, da wir von Facebook keine einzelnen Spendenbeträge ausgewiesen bekommen, sondern nur eine Gesamtzahlung. 

Gerne kannst du jedoch eine Spendenaktion über unsere Spendenaktionsseite starten und sie mit deinen Freund*innen teilen. Über diese Spendenaktionen ist es möglich, Quittungen für einzelne Spenden auszustellen.

Für SMS Spenden können wir leider keine Spendenbescheinigung ausstellen, da diese nicht steuerlich absetzbar sind. Vereinzelt kann es vorkommen, dass die SMS Spende nicht funktioniert. Von einigen Mobilfunkanbietern werden mobile Spenden leider nicht unterstützt.

Deine neuen Adressdaten kannst du uns einfach per E-Mail an fundraising@mission-lifeline.de oder per Telefon unter +49 351 84717152 mitteilen.

Du hast MISSION LIFELINE ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt und nun hat sich deine Kontoverbindung geändert?

Für die Änderung deiner Bankverbindung, deines Spendenbetrages oder deines Zahlungsrhythmus reicht eine formlose Mitteilung an fundraising@mission-lifeline.de

Aus rechtlichen Gründen ist es uns nicht möglich, deine Kreditkartendaten zu ändern. Wenn sich deine Kreditkartendaten geändert haben, sende uns bitte eine kurze Nachricht - ohne deine Kreditkarteninformationen - an fundraising@mission-lifeline.de. Wir beenden dann deinen bestehenden Dauerauftrag. Erstelle anschließend bitte über unser Spendenformular einen neuen Dauerauftrag und trage deine geänderten Daten ein.

Wir freuen uns über jedes Hilfsangebot, Sachspenden können wir jedoch leider nur in Ausnahmefällen entgegen nehmen. Sachspenden verursachen hohe Verwaltungs- und Transportkosten, diese übersteigen oftmals die Kosten einer Neuanschaffung. Die Bereitstellung unterschiedlicher Spenden führt außerdem dazu, dass die Güter vor Ort nicht gerecht verteilt werden können. Wir bitten dich deshalb, von Sachspenden abzusehen. Ausnahmen stellen Sachspenden von Firmen dar, die auf unsere Missionen oder die Bedürfnisse der Menschen im Krisengebiet abgestimmt sind. Bitte wende dich in diesem Fall per E-Mail an fundraising@mission-lifeline.de

Wir beantworten deine Fragen gerne, wende dich einfach an: 

anja.barthel@mission-lifeline.de

sabine.loch@mission-lifeline.de

Oder rufe uns unter +49 351 84717152  (Mo-Fr von 9:00 bis 14:00 Uhr) an!

Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Fördermitglied könnt Ihr uns dauerhaft unterstützen.

Jetzt Fördermitglied werden!