Jan „Monchi“ Gorkow

Jan „Monchi“ Gorkow

Jan „Monchi“ Gorkow ist Sänger und Frontmann der Punkband Feine Sahne Fischfilet. Aufgewachsen ist er im vorpommerschen Hinterland, wo alles ein bisschen kleiner und ein bisschen dreckiger ist: der Dialekt und die kaputten Bushaltestellen, in denen die Jugend feiert oder Hooligans randalieren. Monchi war überall dabei. 2015 hat seine Band diesem Kleinstadtgefühl ein Album gewidmet. „Bleiben oder Gehen“, eine Frage, die sich eben stellt, wenn man dort aufwächst, wo niemand Urlaub macht, aber immer irgendein Nazi stresst.


„Von den ersten Monaten an voller Power“, erzählt seine Mutter und „Wie an einer Zündschnur angeschlossen“, sagt sein Vater in einem filmischen Porträt von Charly Hübner. „Wildes Herz“ zeigt beides: einen rauen ungeschliffenen Rebellen und einen Mann voller Ehrlichkeit und Mut zum Leben, dem es darum geht, für sich und bestenfalls für andere einzustehen. Wegzugehen aus Mecklenburg kommt für ihn ebenso wenig in Frage, wie Konfrontationen mit irgendwelchen Nazis zu scheuen. Ganz im Gegenteil.

Monchis Sprache ist so heftig wie sein ganzes bisheriges Leben. „Auch dann noch das Maul aufmachen, wenn es weh tut“, ist sein Credo. Ungefiltert sagt er, was er denkt. Bei Auftritten mit seiner Band Feine Sahne Fischfilet positioniert er sich in Dresden, Chemnitz, Rostock, Anklam oder in seiner Heimatstadt Jarmen klar gegen den Rechtsruck.


Nach fremdenfeindlichen Hetzjagden organisierte die Band 2018 in Chemnitz spontan das Konzert „Wir sind mehr“, zu dem mehr als 64.000 Menschen kamen. Als das Konzert im Verfassungsschutzbericht unter Linksextremismus auftauchte, verkündete Monchi: „Wir lassen uns von einer Behörde, die die Aufklärung des NSU-Komplex behindert und verhindert hat, nichts sagen.” Der Innenminister Caffier, dem der mecklenburgische Verfassungsschutz untersteht, ist im November 2020 zurückgetreten, als öffentlich wurde, dass er sich Waffen bei Rechtsextremen beschaffte.

Foto: Amac Garbe


Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Fördermitglied könnt Ihr uns dauerhaft unterstützen.

Jetzt Fördermitglied werden!