Rise Above – Unsere Werft-Crew wächst über sich hinaus

Rise Above – Unsere Werft-Crew wächst über sich hinaus

02. September 2020

Unser Schiff war fast fertig und bereit zum Auslaufen, als wir durch die 19. Schiffssicherheitsverordnung gestoppt wurden. Aufgeben ist unsere Sache nicht, also haben wir die Köpfe zusammengesteckt, die Ärmel hochgekrempelt, in die Hände gespuckt und sind wieder an die Arbeit gegangen. Experten wurden gefunden, die uns mit ihrem Sachverstand zur Seite standen. Das Schiff wurde von oben bis unten, von hinten bis vorn neu vermessen, ein CAD Modell erstellt, Festigkeitsberechnungen angestellt.

Fachfirmen wurden beauftragt, um die gesamte Technik, den Brandschutz, die Decksaufbauten, die Funkausrüstung auf den durch die Behörden geforderten Stand zu bringen. Unsere wunderbare Werft-Crew erledigt viele Arbeiten weiterhin selbst, koordiniert, dokumentiert den Fortschritt. Es bleibt immer noch viel zu tun, aber unser Ziel bleibt, noch in diesem Herbst auszulaufen. Ein gewisser Herr Scheuer wird uns nicht stoppen. Das wäre doch gelacht!
Sie können uns helfen – der Umbau verschlingt eine Unmenge Geld, schon die Brandschutzanlage beläuft sich auf über 30.000 Euro, um ein Beispiel zu nennen. Mit den Gebühren an die Behörde allein könnten etliche Einsatztage finanziert werden.
Wir bleiben dran – mit Ihrer Hilfe!

Foto: David Pichler

Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Fördermitglied könnt Ihr uns dauerhaft unterstützen.

Jetzt Fördermitglied werden!