zerstörtes Gebäude in der Ukraine

MISSION LIFELINE ermöglicht neue große Unterkunft in Odessa

MISSION LIFELINE ermöglicht neue große Unterkunft in Odessa

18. November 2022

Millionen Menschen wurden durch den Krieg aus ihrer Heimat vertrieben. Allein aus den Regionen Kherson und Saporischschja leben Zehntausende jetzt in Odessa.

Sie sind in Sicherheit, müssen aber auf würdige Weise untergebracht und unterstützt werden.
MISSION LIFELINE hat bisher viele Evakuierungsfahrten unterstützt und auch möglich gemacht. Kraftstoff ist teuer, Schutzausrüstung wird benötigt, Fahrzeuge sind knapp. Hier können wir helfen und haben es viele Male schon getan. Die Evakuierungen werden weitergehen müssen, weite Teile sind nach wie vor besetzt.

Mission Lifeline Mitarbeiterin leistet Hilfe in der Ukraine

Doch darauf beschränken wir uns nicht. Jetzt benötigen alle eine würdige Unterkunft. Deshalb haben wir Räumlichkeiten für 100 Menschen in einem Hotel im Zentrum finanziert. Dort sollen vor allem Frauen und Kinder ein sicheres Dach über dem Kopf bekommen. Das Haus verfügt selbstverständlich über einen Schutzraum, nach wie vor gehen die Luftangriffe durch Russland weiter. Es gibt aber auch Räumlichkeiten, sich zu treffen oder wo Kinder spielen können.

Mission Lifeline Mitarbeiterin leistet Hilfe in der Ukraine

MISSION LIFELINE wird neben Miet- und Nebenkosten die Lebensmittelversorgung organisieren und betreuen. Durch unsere ukrainischen Partner werden vielfältige Unterstützungsangebote gemacht. Die Zusammenarbeit in Odessa macht richtig Freude!
Wir möchten, dass alle Menschen, sobald es geht, in ihr Zuhause zurückkehren können. Aber bis es soweit ist, soll ihnen der Aufenthalt so menschenwürdig und angenehm wie möglich gemacht werden. Das ist unser Ziel.
Allen russischen Angriffen zum Trotz, ungeachtet der Stromausfälle– niemand in der Ukraine wird aufgeben. Wir stehen fest an Ihrer Seite. Gemeinsam werden wir diesen Winter durchstehen, und noch viel mehr!
Da wir auch dieses Projekt allein aus Spendenmitteln finanzieren, bitten wir sehr um eure Unterstützung!

Menschen auf der Flucht brauchen Solidarität.
Als Dauerspender*in könnt Ihr uns nachhaltig unterstützen.

Jetzt Dauerspender*in werden!